Warnung: Bevor Sie zu Ihrer Reise aufbrechen, wenden Sie sich an die Manager, um mehr über die aktuelle Schnee- und Pistenlage zu erfahren.

Tipps für die Wanderer!

Es ist kurz vor dem Start und Sie wollen sicherstellen, dass alles gut geplant ist? Lesen Sie hier!

Wählen Sie eine für Ihren körperlichen Fähigkeiten und Ihre Vorbereitung geeignete Route: erstmal laufen lernen, dann klettern!

Je mehr Leute, desto besser: Gehen Sie nie allein ­ eine Wanderung in den Bergen ist eine wunderschöne Erfahrung, die mit Anderen geteilt werden soll!

Informieren Sie sich über die Strecke, prüfen Sie die Wege auf der Karte, ggf. konsultieren Sie die dedizierten Webseiten und Foren. Dort können Sie viele nützlichen Informationen von anderen Wanderern finden, die die Strecke bereits kennen.

Sie fühlen sich unsicher, aber Sie wollen trotzdem die Erfahrung einer Wanderung in den Bergen nicht verpassen? Kontaktieren Sie einen Experten von der Umgebung oder einen Bergführer, um eine Beratung zu erhalten oder sich in völliger Sicherheit begleiten zu lassen!

Beachten Sie immer die Wettervorhersagen.

Bereiten Sie Ihre Ausrüstung vor. Konsultieren Sie hier eine Checkliste mit der Ausrüstung, die Sie für Ihre Wanderung benötigen!

Berechnen Sie die durchschnittlichen Laufzeiten der Pfade entsprechend Ihrer Vorbereitung und die der anderen Mitglieder Ihrer Gruppe.

Teilen Sie der Berghütte oder denjenigen, die auf Sie zu Hause warten, eine voraussichtliche Ankunft­ oder Rückkehrzeit mit.

Nehmen Sie während der Wanderung unerwartete Unregelmäßigkeiten oder plötzliche Wetterveränderungen wahr: Kehren Sie zurück, falls erforderlich, oder planen Sie eine alternative Route für die Rückkehr im Voraus.

Augen auf: Achten Sie Sie während der Wanderung auf die Pfadnummern und folgen Sie die Beschilderung der Wanderwege, aber genießen Sie auch die Wunder der Natur!

Haben Sie keine Eile: Auf den am stärksten exponierten Pfaden überlegen Sie sich
gut, bevor Sie andere Wanderer überholen und halten Sie einen gewissen Abstand von Ihren Kollegen (besonders bergab).

Schnüren Sie Ihre Schuhe gut und achten Sie erst auf sich selbst, bevor die Andere.

Die Berge zu besichtigen heißt in erster Linie Respekt: Bringen Sie Ihre Abfälle nach Hause mit, oder entsorgen Sie in die vorgesehenen Abfallkörbe. Hinterlassen Sie keine Spüren von Ihrem Besuch!

Hören Sie auf die Natur zu: Genießen Sie die Stille, passen Sie auf jeden kleinen Geräusch auf.

Man kann nie wissen: Werfen Sie vor dem Abflug einen Blick auf die Anweisungen vom Soccorso Alpino, im Falle eines Unfalls werden Sie wissen, wie Sie um Hilfe rufen können!

112

GEBIRGSRETTUNG TELEFONNUMMER